So gelingt die Baby-Party!

Nach der überstandenen Geburt stellt die Babyparty die Willkommensfeier für das Neugeborene dar. Normalerweise findet die klassische Babyparty zwar vor der Geburt statt, allerdings ist die nachträgliche Feier für Mütter, die lieber die Geburt als die Schwangerschaft feiern möchten, eine tolle Alternative. Wie die Baby-Party ein voller Erfolg wird, zeigt der folgende Beitrag.

Babyparty – Tolle Dekoration

Eine beeindruckende und effektvolle Dekoration macht die Willkommensfeier für das Baby besonders stimmungsvoll. Die Dekoration sollte das Ziel verfolgen, die großen Glücksgefühle gestalterisch darzustellen, beispielsweise durch eine liebevolle Auswahl der Farben oder fröhliche Designs. Im Handel finden sich viele spezielle Deko-Serien, die auf das Thema Babyparty abgestimmt sind.

Durch einzelne Elemente kann die Dekoration perfektioniert werden. Dazu eignen sich beispielsweise kugelrunde Lampions, verspielte Ballons oder fluffige Pom Poms in den passenden Farben. Ebenfalls bilden süße Servietten mit einem schönen Motiv einen tollen Hingucker und runden das Dekorationskonzept der Babyparty ab.

Natürlich sind der Kreativität bei der Dekoration für die Babyparty keinerlei Grenzen gesetzt, schließlich gibt es keine festen Regeln, an die sich gehalten werden muss.

Das perfekte Programm für die Babyparty

Es existieren viele typische Spiele für die Babyparty, die sich natürlich ebenso gut für die nachträgliche Feier eignen. Diese bilden stets einen spaßigen Programmpunkt und sorgen bei allen Beteiligten für viel Freude. Oft sind die Mütter nach der Geburt noch ziemlich erschöpft. In diesem Fall ist es natürlich auch vollkommen in Ordnung, Glückwünsche zur Geburt zu übermitteln oder nur ein nettes Beisammensein mit guten Gesprächen statt von wilden Programmpunkten zu organisieren.

Ebenfalls sollte vor der Babyparty überlegt werden, welche Getränke und welches Essen serviert werden sollen. Einige setzen lieber auf Kaffee und Kuchen, andere wiederum bevorzugen eine herzhafte Verpflegung. Toll eignet sich auch ein sogenannter Sweet Table, auf dem eine große Auswahl unterschiedlicher Süßigkeiten und Leckereien untergebracht ist.

Darüber hinaus liegt es in der Entscheidung der frischgebackenen Mutter, ob der Vater des Kindes an der Babyparty teilnehmen soll und dieser, falls ja, auch noch seine eigenen Freunde dazu einlädt. Das neugeborene Baby kann an dem besagten Nachmittag der Feier vielleicht zu Oma und Opa gebracht werden, oder aber es werden auch weitere Kinder mitsamt ihren Mamas und Papas eingeladen. Sollten Kinder mit von der Partie sein, eignen sich auch kinderfreundliche Spiele, um einen tollen Nachmittag für Groß und Klein zu gestalten.

Welcome Babyparty – Geschenkideen

Bezüglich der Geschenke bietet die Babyparty, die nach der Geburt des neuen Erdenbürgers stattfindet, einen großen Vorteil. Denn nun hatten die frischgebackenen Eltern bereits ein wenig Zeit, um sich einen realistischen Überblick darüber zu verschaffen, welche Dinge sie in der aufregenden Zeit wirklich benötigen. Um die Wunschliste zusammenzustellen ist dies äußerst hilfreich. Ebenfalls ist nun das Geschlecht des Babys bekannt, wodurch spezielle Geschenke zum Geburtstag für Jungen oder für Mädchen ausgewählt werden können.

Typische Geschenke der Babyparty sind aber auch nach der Geburt noch gerne gesehen, beispielsweise Kinderwagenschmuck, Meilensteindecken oder Windeltorten. Dennoch dürfen die Geschenke der nachträglichen Babyparty durchaus zukunftsorientiert sein. Ein guter Tipp ist es, die Gäste bereits vor der Party zu informieren, welche Dinge bereits vorhanden sind und welche noch benötigt werden.

Fotos: Pixaby

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.